Jan Stanek kommt aus Liberec in Tschechien. Sein phantastischer Ruf als Chorleiter hat uns über die nur 8 Kilometer von der GEA-Akademie entfernte (seit 2007 offene!) tschechische Grenze erreicht.

Jan nennt den Obertongesang ein Mysterium. Wie sonst sollte man die “Kunst”, zwei verschiedene Töne gleichzeitig zu singen, auch bezeichnen. Alle, die Interesse am Obertonsingen haben,  führt Jan am Freitag beim 1-TagesWorkshop ab 9 Uhr in die hohe Kunst des Obertongesangs ein.

Ihr werdet am Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr Gelegenheit haben, euch im Obertonsingen zu erproben und so die volle Bandbreite eurer Stimme auszuloten. Jan hat außerdem Hörproben von den besten ObertonsängerInnen der Welt im Gepäck. Alles was ihr zum Mitmachen braucht, sind eure Stimmen und eine gute Portion Freude am Experimentieren. Dieser 1-Tages-Workshop ist mit dem darauffolgenden Wochenendkurs STIMMBILDUNG FÜR CHORSÄNGERINNEN UND CHORLEITERINNEN kombinierbar, aber auch einzeln buchbar:

STIMMBILDUNG
ohne Obertongesang
KURSBEITRAG 160,–

STIMMBILDUNG und OBERTONGESANG
Für KursteilnehmerInnen mit Interesse am Obertongesang beginnt das Seminarwochenende am FR um 9.00 Uhr.
KURSBEITRAG  200,-

OBERTONGESANG ohne Wochenendseminar
KURSBEITRAG  60,-


In dulce jubilo - wann auch immer, ob zu den Spirituals und afrikanischen Liedern im Chor, zur Stimmbildung für ChorsängerInnen und ChorleiterInnen der Jazz und Gospel Woche oder zu den Gospels und Spirituals kommt nach Schrems, ihr SängerInnen und lasst uns gemeinsam singen, damit die Engel im Himmel mit uns etwas anfangen können!


Kursleitung

Jan Stanek wurde 1952 in Liberec, Tschechien, geboren. Als Sohn eines Komponisten und Dirigenten schien sein Weg schon vorgezeichnet, doch er entschied sich für das Studium der Physik und unterrichtete später an der Universität Mathematik.
Bald kehrte er aber zur Musik zurück und arbeitet seit nunmehr über 30 Jahren mit verschiedenen Chören; zuerst ausschließlich in Tschechien, später dann auch in Südtirol und in der Schweiz. Daneben leitet er Gesangsseminare in Tschechien, Deutschland, Österreich und Italien, gibt Stimmbildungskurse und beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit Obertongesang.

Obwohl er schon früher von der Musik leben konnte – anfangs mit Singen auf der Straße und später durch das Dirigieren bei Seminaren – schloss er sein Studium für Chorleitung erst im Alter von 51 Jahren ab.