Kompost - das Gold des Gartens. Weil er so wertvoll ist. Alles, was die Natur gibt, hat seine Bestimmung und will dieser auch wieder zugeführt werden, wieder in den Kreislauf eingespielt werden. Nichts, was die Natur uns schenkt, ist als Abfall bestimmt. Im Grund (und Boden)  genommen - ganz einfach. Und doch auch ein bisschen Kunst, weil wir so vieles davon nicht mehr wissen und nicht mehr tun. Kompostieren ist Spaß und  Kunst zugleich. Martina hat sie  studiert - diese Kunst. Den Spaß hat sie immer dabei.

Wer seine Garten- und Küchenreste kompostiert, wird mit fruchtbarem Boden und gesunden Pflanzen belohnt und muss weniger gießen, düngen und Schädlinge bekämpfen. Mit ihrem Heißkompostverfahren revolutioniert Martina den guten alten Komposthaufen: kein mühsames Umsetzen, keine Geruchsbelästigung, kein Unkraut und kein Ungeziefer mehr – alles rein biologisch, alles gut für die Natur!
An diesem Wochenende dürft ihr Hand anlegen und staunen: In unserem Garten (den braucht es dafür) werdet ihr gemeinsam einen Heißkompost bauen. Küchenreste, braune und grüne Gartenreste, grobe Holzstücke....braucht ihr nicht mitzubringen, das sammeln wir. Auch die Geräte haben wir - in die Hand nehmen werdet ihr sie. Ihr werdet sehen und staunen, wie  sich der Kompost innerhalb von nur 1-2 Tagen allein durch die Tätigkeit der Bodenorganismen auf 60°C! erwärmt. Martinas Thermometer wird's beweisen.  Drei Monate später hat sich euer Kompost zu fruchtbarem Boden verwandelt. Dann freuen wir uns, wenn ihr wieder kommt und euch davon überzeugt.
Nach diesem Workshop wisst ihr, was bei der (Heiß-)Kompostierung zu beachten ist. Wahrscheinlich werdet ihr danach auch euer Konsumverhalten bedenken, weil euch der Unterschied zwischen  kompostierbaren und nicht kompostierbaren Produkten noch bewusster ist.  So werden wir Konsument und Produzent in Einem/Einer.




Kursleitung

Martina Kolarek ist Biochemikerin, Bodenexpertin, Gartenaktivistin und Künstlerin. Ihr Studium der Angewandten Ökologie hat sie an der Universität für Bodenkultur in Wien abgeschlossen. Mit ihrer Initiative DIE BODEN SCHAFFT setzt sie sich dafür ein, dass wir den Boden unter den Füßen nicht verlieren. Sie ist Autorin des Buches Kompostieren!, das 2018 im Ulmer Verlag erschienen ist. „Nachhaltiges Produzieren schließt die Reproduktion mit ein“, ist ihre Devise. „Dafür benötigen wir ein anderes Verständnis von Wirtschaften und Menschen, die sich dafür einsetzen.“ Wie das einfach und praktisch geht, zeigt sie uns in ihrem Workshop „Die Kunst des Kompostierens“.