Deine Puppe, deine Herzensbegleiterin. Ganz ehrlich: Überallhin haben wir sie doch mitgenommen – vom Bett bis zum Klo. Mit ihr haben wir gesungen und getanzt. Ihr haben wir alles erzählt. Und, sie hat uns immer zugehört. Eine echte Herzensbegleiterin eben. Nun, für so eine Herzensbegleiterin sind wir nie zu groß – sie passt immer zu uns. Und wenn nicht zu uns, dann bestimmt zu unseren Kindern und Enkelkindern.

Es liegt in der Natur der Waldorfpuppe, dass sie am liebsten selbstgemacht wird. Laura hat dieses wunderbare Handwerk von ihrer Mama gelernt. Laura selbst ist Waldorfschulabsolventin und sieht in ihrer Mama die Herrscherin im Waldorfpuppenreich. In der Zwischenzeit ist Laura längst – neben der Schauspielerei – zur wichtigsten  Mitregentin in diesem Reich geworden.

Baumwollenes Trikot, mit Schafwolle gestopft, Mohairschöpfchen aufs Köpfchen. Ganz einfach. Der schlichtesten Form die größte Lebendigkeit zu geben, das ist die hohe Kunst. Dass es nur zart und mädchenhaft zugeht – das der Irrglaube. Für deine neue Herzensbegleiterin darfst du richtig gscheit werkeln. Und nicht immer trifft die Nadel ihr Ziel gleich beim ersten Mal. Oh oh! Zwei Tage insgesamt werdet ihr an eurer Puppe arbeiten. Vorkenntnisse brauchst du dafür keine. Geduld wird der Entstehung eurer Herzensbegleiterin wohl sehr gut tun.

Laura reist aus Berlin an. Sie wird jede Menge Werkzeug und jede Menge Material mitbringen – bis hin zur Flauschperücke.
Häkelnadel der Nadelstärke 4, eine Schneiderschere oder eine andere gut schneidende Schere, Maßband, Stecknadeln, eine Nähnadel für Handnähte und Puppennadeln bringt ihr bitte mit. Die Farbkarten für die Haare und die Körperfarbe schicken wir euch mit der Anmeldebestätigung zu.

Jede KursteilnehmerIn erhält am Ende eine von Laura verfasste Anleitung zum Puppennähen als pdf.  Die Anleitung umfasst 60 Seiten –  ein richtiges Buch quasi. Die vielen Bilder helfen beim Verstehen und Umsetzen der einzelnen Arbeitsschritte. Puppen- und Kleiderschnitte sind ebenfalls dabei – so könnt ihr zu Hause fröhlich weiterwerkeln.

Herzlich willkommen in der ersten Puppenstube in unserer GEA Akademie!

Materialbeitrag: € 50,–

Wer sich's zutraut, die Flauschperücke selbst zu machen, spart 20 Euro. Er oder sie sollte allerdings damit rechnen, die Nacht häkelnd in unserm GEA Bett zu verbringen. Viel lieber sehen wir euch drin schlafend und träumend.



Kursleitung

Laura lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Berlin – genau über unserm GEA Laden in der Stargader Straße. Dass vor Jahren das neue Bett gleich direkt im Haus gekauft wurde, freut uns natürlich sehr. Dass sie seither wie die Engel schlafen, gleich noch viel mehr.
Obwohl sie – so wie wir – zwei Beine hat, steht Laura auf drei:

Sie ist Puppenmacherin, ausgebildete Schauspielerin und arbeitet als Clown in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Der Clown in ihr ist auf den Clown der Titelseite von unserem letzten brennstoff (der zirkus brennt, nr 58) gestoßen … und so hat sie uns geschrieben:
...da hab ich das Magazin eingesteckt und die Treppe hochgetragen. Gestern kam ich dann endlich dazu es zu lesen, so gut mal wieder Papier zwischen den Fingern zu haben auf dem Dinge von Wert für unsere Gesellschaft stehen. Den ganzen Abend haben wir mit dem Magazin verbracht, vorgelesen,  weitergeforscht über die Artemisia annua im Internet, und, und … bis ich dann auf die GEA Akademie gestoßen bin. Ich war ganz schön baff was Sie da alles mit ihrem Team auf die Beine stellen und dann dachte ich mir, da will ich gerne auch mal hin zu dieser speziellen Akademie …

Das wollen wir auch.
Seit 2009 gibt Laura Kurse in Deutschland und in der Schweiz. Ihr Debut in Österreich feiern wir im Februar 2021!
Herzlich willkommen!