Schrems nennt sich Granitstadt und das Waldviertel und seine Bewohner sind im wahrsten Sinne des Wortes “steinreich”. Auf der Mariahilferstraße in Wien geht man eigentlich auf Schremser Granitstein, der einen Steinwurf von der GEA Akademie entfernt abgebaut wurde. Was ist also naheliegender als hier im Waldviertel, mit seinen berühmten Wackelsteinen, Bilder in Stein zu hauen.

Mit Christian Koller, der bei Fritz Wotruba studierte und bei Henry Moore einst assistierte, haben wir einen wahren Meister seines Fachs gefunden. Er will mit euch an diesem verlängerten Wochenende gemeinsam Schritt für Schritt den (steinigen) Pilgerweg für die Hände gehen. Allerdings nicht den ganz harten Granitpfad, sondern den mit gut zu bearbeitenden Steinarten gepflasterten.

Ob du Anfänger oder schon Könner bist, ist dabei völlig unwichtig. Entscheidend ist, dass es dir gelingt, deine ureigensten Motive und Visionen in eine feste Form zu bringen – gut “begreifbar” für alle.

Und da wir uns mitten in der Ferienzeit befinden, sind auch Familien mit Kindern ab 5 Jahren herzlich willkommen, um gemeinsam Hand anzulegen und einen Gemeinschaftsstein zu bearbeiten. Den bekommt ihr für ca. 55,– bis  65,– bei Christian, bitte bei der Anmeldung bekannt geben. Das professionelle Bildhauerwerkzeug für die kleinen Hände wird er ebenfalls mitbringen.

Christian bringt verschiedenes an Steinbildhauerwerkzeug zum Arbeiten im Seminar mit. Und natürlich hat er auch eine große Auswahl an geeigneten Steinen zu verschiedenen Preisen in seinem Gepäck – die bekommt ihr für ca. 55,- bis  65,-. Bitte bei der Anmeldung bekannt geben. Bitte vergesst auch nicht eure Ideen und Phantasien, eure gute Laune und geeignete Arbeitskleidung so wie Schutzbrillen.


Wir freuen uns sehr auf euch, ihr Pioniere der Steinbildhauerei in der GEA Akademie in Schrems!



Kursleitung

Christian Koller, der Steineflüsterer, ist 1949 in Wien geboren, hat bei Fritz Wotruba Kunsterziehung studiert, ist danach weit gereist und schließlich 1977 im Atelier von Henry Moore gelandet. Nach der weiten Welt ist er in Oberösterreich sicher gelandet und lebt und arbeitet dort als Bildhauer, Maler, Grafiker und Lehrender in Symposien und Workshops.