Nach taoistischer Vorstellung kommt dem Tod die Rolle zu, das Leben ständig zu erneuern. Wer sich mit dem Sterben und dem Tod auseinandersetzt, kommt letztlich tief im Leben an. Wie können wir Sterben als Teil des Lebens begreifen und uns im Leben auf unseren Tod vorbereiten? Mit Eva (sie ist erfahrene Sterbe- und Trauerbegleiterin) und Leo werden wir uns an diesem Wochenende achtsam mit der Herausforderung des Sterbens und dem Geheimnis des Übergangs auseinandersetzen.

Gemeinsam mit Eva und Leo werdet ihr euch elementaren Fragen stellen: Wie können wir Sterben als Teil des Lebens begreifen und uns mitten im Leben auf einen guten Tod vorbereiten? Wie kann ich mich innerlich und äußerlich auf einen guten Übergang vorbereiten? Wie finde ich einen persönlichen Zugang zu diesen elementaren Fragen des Lebens?

Im Alltag vermeiden wir es oft an unser Lebensende zu denken. Wir fürchten um unsere Lebensfreude, doch wer sich mit dem Sterben und dem eigenen Tod auseinandersetzt, kommt tief im Leben an. Man gewinnt an Leichtigkeit und Freude, die Angst vor dem Tod schwindet. Es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen.

Herzlich willkommen zu diesem achtsamen Wochenende in Schrems!


Kursleitung

Mag. Eva Nagl-Pölzer ist Beraterin und Coach. Sie arbeitet in der Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung.

Dr. Leo Spindelberger ist praktischer Arzt, TCM-Spezialist und Betriebsarzt der Waldviertler Werkstätten in Schrems.