Als farbenfrohe Botschafter eines wiederentdeckten Handwerks tragen Sandra und Markus mit ihren Posamentenknöpfen gute Laune in die Welt. Die Konzentration aufs Knopfmachen bringt Ausgleich vom Alltag und kunstvolle Ergebnisse, auf die jeder stolz sein kann. Bei der Arbeit mit Rohling, Nadel und Faden lebt man ganz im Moment und erfährt die Magie des schönen Augenblicks.

Von historischen Trachtenknöpfen mit Holzkern und den Zwirnknöpfen aus Omas Bettwäsche inspiriert können heute ganz neue Formen und Techniken entstehen. Auch abseits der Verwendung zum Knöpfen bieten sich viele Weiterverarbeitungsmöglichkeiten der kleinen modernen Kunstwerke.

In diesem Kurs lernt ihr achteckige und gezackte Holzrohlinge kennen und erfahrt, wie ihr sie mit buntem Garn unterschiedlich ausgestalten könnt. Außerdem hantiert ihr mit besonders großen Aluringen. Bei allem konzentriert ihr euch auf die Mitte – eure und die des Knopfes. Dabei lernt ihr spielerisch Kronkorken, Spiegel und sogar Magnete in den Knopf zu zaubern.

Entdeckt eine neue Dimension des alten Handwerks! Wer schon Erfahrung mit der Knopfmacherei hat tut sich leichter, aber auch Anfänger sind willkommen.

Eine liebevoll zusammengestellte Zubehör-Box versorgt euch mit dem nötigen Material, so dass ihr eure Kreativität in Gänze ausleben könnt.

Bitte mitbringen: 30 € für Material-Box. Mindestens 2 schöne Kronkorken zum Einarbeiten in die Knöpfe. Stickschere, verschieden starke Sticknadeln (spitz und stumpf). Handarbeits- oder Tischlampe samt Verlängerungskabel. Evtl. Fingerhut. Weiteres Zubehör kann bei Bedarf erworben werden.


Kursleitung

Die Referenten freuen sich sehr, nun schon zum dritten mal in die GEA-Akademie kommen zu dürfen. Sandra-Janine Müller gibt seit über 10 Jahren Knopfmacher-Seminare und verkauft Knöpfe, Knopfschmuck und Knopfmacher-Zubehör über ihre Posamentenknopf-Manufaktur. Außerdem ist sie bekannt als Designerin von Trachtenpunk („Meine Heimat ist bunt!“). Als Mitarbeiterin der Trachtenkultur-Beratung des Bezirks Schwaben hat sie zudem an vielen Büchern mitgeschrieben (Posamentenknöpfe, Werktagsgewand, Rüschen, Die ganze Welt der Knöpfe, Schwaben umspinnt - Die Knopfmacherin, der Knopfmacher). Ihre Knopfbegeisterung lässt nicht nach und eröffnet ihr immer wieder neue Musterentwürfe und Verwendungsideen für die kleinen Schätze.

Unterstützt wird sie von Markus Frick, ihrem Partner im Leben und der Manufaktur, der selbstbewusst dazu aufruft: „Männer an den Knopf!“, sich bei seinen Handwerksvorführungen und Workshops natürlich aber trotzdem über begeisterte Frauen freut. Mittlerweile heißt es bei ihm auch „Knöpfe auf den Kopf!“: für Trachtenpunk hat er eine eigene Kollektion entwickelt. Unter dem Namen „Von Hutsitz“ näht er Feierabendkappen mit Stoffen aus einer historischen Jacquard-Weberei – und natürlich mit Posamentenknöpfen als Krönung!