Wer kennt sie nicht, diese Ufos die so wunderbare Klänge erzeugen... Diese Instrumente heißen Handpan (zu deutsch: Handpfanne) und sind vom Hang®, der bekannten Schweizer Klangskulptur inspiriert. Gemeinsam begeben wir uns an diesem Wochenende auf eine Klangreise mit diesem wunderbaren Instrument.

Der Grundidee des Handpanspiels liegt eine hörende, sensible, spielerische und forschende Haltung zugrunde. Fast automatisch und wie von selbst kommst du freudvoll ins Musizieren und dabei findet dein Geist zur Ruhe.

Das ermöglicht dir, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, relativ einfach und stressfrei musikalische Grundprinzipien zu erfahren und Musik zu erleben. In diesem Workshop geht es auch um ein Pendeln zwischen den Welten, dem technischen reproduzierenden und dem wahrnehmenden, intuitiven Zugang. Dabei lernst du, wie schon sehr sanfte Berührungen dem Instrument Klänge entlocken können und wie sensibel der Handpan auf euch reagiert.

Leihinstrumente werden gegen einen kleinen Unkostenbeitrag für den Workshop zur Verfügung gestellt. Es ist auch möglich, beim Workshop hochwertige Instrumente zu kaufen.

Willkommen ihr Klangakrobaten!


Kursleitung

Peter Gabis ist Schlagzeuger, Percussionist, und Handpanspieler der ersten Stunde. Er studierte in Wien und New York und gibt sein Wissen und seine Erfahrung derzeit an der Jam Music Lab University in Wien an seine ambitionierten Studenten weiter. Weiters ist er Achtsamkeits- und Meditationslehrer und gibt außerdem international Workshops zum Thema Klangmassage.

Seine musikalischen Reisen führten ihn schon an ziemlich entlegene Orte dieser Welt, wie z.B. Mali, die Mongolei, nach Marokko oder nach Indien ... immer auf der Suche nach tiefen musikalischen Erfahrungen.

Aktuell spielt Peter Gabis u.a. mit Salah Ammo, Shlomit Butbul sowie dem PAN-India Project. Auf seiner Liste der Kooperationen stehen aber auch z.B. GUEM, Hosoo & Transmongolia, Celia Mara, Sumitra und zahlreiche Jazzgrößen der heimischen und internationalen Szene.

Mehr Infos auf www.petergabis.com