Bob Dylan spielt auf dem Bild die "falsche" Mundharmonika, darauf hat uns die Isabella aufmerksam gemacht. Macht aber nix. Er schaut einfach so super cool aus und IHR werdet an diesem Wochenende sowieso immer nur auf der "richtigen", der chromatischen Mundharmonika, spielen.

Dieses Seminar ist für alle, die schon über ein paar Vorkenntnisse am Instrument verfügen - vielleicht beim Anfängerkurs dabei waren - und hat zum Ziel die Atemtechnik zu verbessern und euren Ansatz professioneller werden zu lassen. Isabella wird euch lehren Tongebung und Ausdruck an Musikstücke unterschiedlicher Stilrichtungen (Ballade, über Swing, Polka, Blues, Latin …) anzupassen. In den Ensemblenummern, die den Kurs abrunden, wird eure Teamfähigkeit, sprich die gemeinsame Dynamik der Gruppe, entscheidend für das „runde Hörerlebnis“ sein.

Isabella Krapf wird euch an diesem Wochenende davon überzeugen, dass mit der "chromatischen" Mundharmonika - übrigens ist sie das einzige Ateminstrument der Welt - wirklich fast alles möglich ist. Was man im Gegensatz dazu mit einer "diatonischen" Mundharmonika alles machen kann - übrigens ist das die, die Bob Dylan spielt - das könnt ihr vom meisterhaften Stephan Rausch erfahren: BLUES-HARP.

Der coolste Mundharmonikaspieler der Welt, Bob Dylan, kann an diesem Wochenende leider nicht zu uns nach Schrems kommen. Macht nix, dafür kommt ja ihr.

Herzlich willkommen zu diesem klingenden Wochenende im Zeichen der chromatischen Mundharmonika in Schrems!



Kursleitung

Isabella Krapf spielt seit ihrer Kindheit mit Leidenschaft Mundharmonika und hat sie schließlich sogar zu ihrem Beruf gemacht. Die beiden machen ganz schön viel gemeinsam: Auftritte, Unterricht, Ausstellungen zum Thema, bis hin zu Reparaturarbeiten am Instrument. Isabellas Unterrichtsmethode ist geprägt von der Vermittlung der richtigen Atemtechnik und einer unglaublich facettenreichen Tongebung. Ihre Seminar- und Konzerttätigkeit hat sie und ihre Mundharmonika sogar für mehrere Jahre bis nach Nordkorea geführt.