Dieses Seminar hatten wir in der GEA Akademie im September 2009 zum ersten Mal. So ein Erlebnis. "The Work®" ist eine Methode, die es ermöglicht, mit Hilfe von nur vier Fragen eine neue Sicht auf sich selbst und auf eigene und andere Beziehungen zu gewinnen. Der Blickwinkel öffnet sich und der Verstand (er)findet kreative Lösungen.

Die Begeisterung der TeilnehmerInnen an diesem und allen seitdem in Schrems stattgefundenen Kursen war enorm. Warum? Weil man sofort merkt, dass es wirkt. Was? Die Erkenntnis, dass es noch eine Welt außerhalb der eigenen Erwartungen gibt. Welche? Die, die es eben gibt. Und warum wirkt das? Weil die Welt immer mehr Möglichkeiten bietet, als es uns unsere Gewohnheiten und Raster glauben lassen.

"The Work®“ ist eine einfache Methode, dieses „Mehr an Möglichkeiten“ zu erkennen. Ist es wirklich so einfach? Ja, ist es. Das heißt aber nicht, dass es leicht ist, denn es bedeutet, dass wir uns von den gewohnten Geschichten, die nicht selten unser Lebensdrama ausmachen und mit denen wir uns meist eher schlecht als recht eingerichtet haben, verabschieden müssen. Das ist die Zauberformel.

Herzlich willkommen zu diesem besonderen Wochenende in Schrems!


Kursleitung

Anton Dicketmüller über Anton Dicketmüller
Irgendwann im Jahr 2004 hat meine Frau „Lieben was ist“ auf meinem Nachttisch liegen gelassen und ich begann zu lesen. Sofort war ich fasziniert und gleichzeitig rebellierte mein Besserwisser-Verstand: So einfach kann es wohl nicht sein! Nach 24 Seiten folgte ich den einfachen Anweisungen und „beworkte“ eine belastende Überzeugung, die seit langem zwischen mir und meiner Frau stand. Zu meiner völligen Überraschung brach eine Mauer in mir nieder und ich konnte offen auf meine Frau zugehen.

Ich hatte mein ganzes bewusstes Leben lang die Wahrheit außen gesucht und nun fand ich die Lösung innen – nach allem Warum und Wieso fand ich das Wie. Heute, nachdem ich Kathie kennen gelernt habe, in der “School“ war und das Certification Program durchlaufen habe, sehe ich mich immer noch am Anfang. Und ich bemerke voll Dankbarkeit, dass mich meine Selbstmordgedanken nur noch sehr selten besuchen, dass ich mit meiner Exfrau offen reden kann, dass mir mein Recht-haben-müssen seltener im Weg steht.

Ich habe über 25 Jahre als Allgemeinarzt in einer Kassenpraxis gearbeitet, wo ich Menschen in allen Lebens-Altern und -Bereichen begleitet habe. Jetzt arbeite ich nur noch als Work-Begleiter und biete “The Work®” in Einzel- oder Paarsitzungen an und gebe dieses wirkungsvolle Werkzeug mit Begeisterung in Seminaren, insbesondere auch für Heilberufe, weiter.