Vom Reden ins Handeln kommen

Bei der Klimakonferenz der Zivilgesellschaft wird es keinen klassischen Vortrag geben, sondern es geht darum, dass sich zum aktiven Klimaschutz motivierte Menschen aus der Region austauschen und miteinander vernetzen, um so die Wirksamkeit ihres Handelns zu erhöhen.


Unter der Prämisse „Mit der Natur kann man nicht verhandeln, miteinander aber schon“ sollen lustvolle Strategien zur Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen ergründet werden und in Umsetzung gehen.

Wir schauen uns dabei klimarelevantes Handeln auf drei Ebenen an:
*individuelle Ebene: Was kann ich durch meinen Lebensstil persönlich zum Klimaschutz beitragen?
*regionale Ebene: Wie können wir in der Region klimafreundlicher leben?
*strukturelle Ebene: Welche Forderungen stellen wir als Zivilgesellschaft an die Politik? Und wie können wir diesen Forderungen Nachdruck verleihen?

Es gibt keinen Planeten B! Macht euch mit uns auf den Weg in eine klimagerechte Gesellschaft, in der wir gut leben können!


Klimakonferenz Waidhofen/Ybbs

Foto von der Klimakonferenz der Zivilgesellschaft in Waidhofen/Ybbs, Oktober 2019


#FACTS
Klimakonferenz der Zivilgesellschaft
mit Elisabeth Austaller und Raphael Kößl
GEA Hotel zur Sonne
Donnerstag, 28. November, 19 Uhr


Termin
am 28. November 2019 um 19:00
Kategorie
Vorträge
Tags
Klimakonferenz, Klimakrise, Klimaschutz, Zivilgesellschaft, Handeln