Wenn es um die Sinn-Frage geht, ist der Wiener Neurologe und Psychiater Viktor E. Frankl einer der ganz Großen. Seine “Trotzmacht des Geistes” versteht es, uns Menschen dazu zu verhelfen, auch unter schwierigsten Bedingungen unsere Freiheit zu erhalten. Die innere Entscheidungs-Freiheit des “TROTZDEM” als Motor für “das Unsere” – ungeachtet aller Widrigkeiten

Frankl hat im Laufe  seines Lebens zahlreiche praktische Wege aufgezeigt, wie man für sich Sinn finden und erfüllen kann. Dass es immer ein „Trotzdem“ gibt zu dem sich der Mensch, auch wenn die äußeren Umstände noch so schwierig sind, aufraffen kann. Diesen Sinn gilt es zu finden – im Alltag, aber auch in der Arbeit.

Wie schwer diese Sinnfindung im Arbeitsalltag oft sein kann; dafür bedarf es meist nur eines einzigen Blicks auf den vielerorts oft menschenverachtenden Arbeitsmarkt. Inzwischen gibt es unzählige Theorien zu Motivationfindung und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. Häufig übersehen oder zumindest unterschätzt wird dabei eben die ureigene Sehnsucht des Menschen nach dem Sinn in seinem Leben – und natürlich auch in der Arbeit.

Gemeinsam mit Harald Pichler – er lehrt auch am Viktor Frankl-Zentrum in Wien – werdet ihr an diesem Wochenende euren Blick für die zahlreichen Sinn-Möglichkeiten am Arbeitsplatz bewußt zu schärfen lernen. Frankl´s Sinn- und Werteorientiertes Menschenbild fungiert dabei als ein hilfreiches Instrument im Umgang mit sich selbst, miteinander und bei den täglichen Herausforderungen der Arbeitswelt.

Neue Blickwinkel können uns zweifellos neue Möglichkeiten aufzeigen, um den eigenen Arbeitsalltag trotz Stress und Herausforderungen Sinn-erfüllt zu gestalten. Das hat nachgewiesen weniger krankmachenden Frust und mehr Freude und Gelassenheit  – letztlich nicht nur am Arbeitsplatz – zur Folge.  Denn wir alle wissen es tief in unserem Inneren: “Das wichtigste im Leben ist  …  das Leben.”

Herzlich willkommen ihr EntdeckerInnen und HüterInnen des sinnvollen Lebens und Arbeitens zu diesem, vom Geiste Viktor Frankls getragenen, Wochenende in der GEA Akademie!


Inhalte

  • Macht Arbeit Sinn?
  • Andere Menschen ticken anders
  • Schicksal, Haltung und Gestaltung
  • Viele Wege führen zum Sinn
  • „Anleitung zur Sinn-Krise“ (oder deren Vermeidung)


Kursleitung

Dr. Harald Pichler beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Lehre des Wiener Neurologen und Psychiaters Viktor E. Frankl. Als selbstständiger Unternehmensberater, Vortragender, Seminarleiter und Coach ist es ihm ein Anliegen zu einer Sinn- und Werte-Orientierung in der Wirtschaft beizutragen. Nach einer Ausbildung zum Sinn-zentrierten Berater am Viktor Frankl Zentrum Wien ist er nicht nur in der Lehre tätig, sondern verantwortet auch den Schwerpunkt WIRTSCHAFT.ARBEIT.SINN. 

2017 erschien sein Buch „Sinn-erfüllt arbeiten. Erfolgreich führen“ .