Frühjahr, Sommer, Herbst  und Winter geleiten uns durchs Jahr; die Landschaft wechselt, je nach Jahreszeit ihr "Gesicht". Aber Hand aufs Herz, wer nimmt sich im hektischen Alltag die Zeit zum Innehalten, Staunen und bewußt Genießen der landschaftlichen Schönheiten. Auch die Landwirtschaft, die durch die Jahreszeiten geprägt ist, ist den meisten Menschen fremd. Noch in der Generation unserer Großväter und Großmütter war es üblich, dass es in fast jeder Familie zumindest eine Landwirtschaft in der Verwandtschaft gab. Heute erteilen Lebensmittelkonzerne in der Werbung maßgeschneiderte Kundeninformationen.

Joe, unser Bauer in Schrems der uns in der GEA-Akademie und unsere MitarbeiterInnen Woche für Woche mit besten Eiern von seinen Freilandhühnern versorgt, weiß alles über die Aufgaben, Entwicklungen, Sorgen und Freuden der heutigen Landwirtschaft. Er möchte euch in seinem landwirtschaftlichen Jahreskreis wieder zu den Ursprüngen zurückführen, möglichst alle eure Fragen beantworten und euch aktiv am Landleben teilhaben lassen.

Wenn im April die Natur nach schier endlosen Wintermonaten im Waldviertel wieder erwacht und die Bäume ihre ersten Knospen zeigen, ist der ideale Zeitpunkt für den Start des landwirtschaftlichen Jahresreigen: Die Art der Pflanzung verschiedener Baumarten; erste Aussaat der Kartoffel – dem  Wahrzeichen der Waldviertler Landwirtschaft – die Anpflanzung von Bäumchen für eine Hecke. Joe wird mit euch erste Pflegemaßnahmen vornehmen und euch das Warum und Wieso der Landwirtschaft im Frühling nahe bringen. 

Ohne Zweifel ist die Landwirtschaft eine tragende – wenn nicht sogar die wichtigste – Säule der Gesellschaft. Sie ist aber nur so stark, wie es die Natur ermöglicht und wie der Mensch ihr dient.

Themen für den Frühlingszyklus im Jahresreigen
Pflanzen von Bäumchen
Anbau von Gemüse, Kartoffel 
Pflanzen und Bäume bestimmen
Pflegearbeiten durchführen
Begriffsbestimmungen im landwirtschaftlichen Alltag
Umgang mit Werkzeug und Pflanzen
Zeitabläufe verstehen 

Wie unterscheidet sich Biolandwirtschaft von der „normalen“, was sind die Auswirkungen für Mensch, Natur und  Landschaft.


Kursleitung