„Ich bin noch ganz im Taumel der Trommlerei“ – das hab ich (Heini) im brennstoff bei der Ankündigung des ersten Trommelkurses mit Bongo geschrieben. Mittlerweile trommeln und taumeln schon ziemlich viele wie ich. So mancher Mitarbeiter der Waldviertler Schuhwerkstatt und der GEA-Möbelwerkstatt ist durch ihn zum Trommler geworden. Sein Sager: „geht ned, kaun i ned … gibt´s ned!!“ macht einfach Mut zum Mitmachen.

Franz Frank alias Bongo (ver)-führt uns mit den einfachsten Übungen in Rhythmen, dass einem das Herz vor Freude zu hüpfen beginnt. Seine Behauptung: Wenn jemand gehen kann, dann kann er auch trommeln. Jeder Mensch hat das drauf, sonst könnte er gar nicht leben. Ein-atmen, Aus-atmen, der Puls- und der Herzschlag, das alles sind Rhythmen, die in uns sind. Und dort müssen wir andocken. Wir müssen nur das umsetzen, was in uns drinnen ist und seit der Geburt in uns atmet und klopft, wurde wahr.

Ihr könnt auch andere Instrumente, die ihr beherrscht, mitbringen. Es besteht die Möglichkeit die erlernten Trommelrhythmen auch auf ein anderes Instrument umzusetzen.

Bongo versteht es, in seinen legendären Trommel- und Gitarreseminaren jede und jeden mit einfachsten Übungen in die coolsten Rhythmen zu (ver)führen. Der Bogen der Bongo Trommel– und Gitarrekurse ist über das ganze Jahr gespannt und reicht von Trommeln für Anfänger, der Rhythmischen Gitarre, über die Solo Gitarre bis hin zum Trommeln für Fortgeschrittene.


In diesem Sinne: Let's beat together in Schrems – herzlich willkommen!


Kursleitung

Franz Frank alias Bongo gehört zu den Gründungsvätern der legendären Waldviertler Band „Bluespumpm“. Mit seiner überragenden Musikalität und seinem spielerischen Rhythmusgefühl war er über fünfzehn Jahre lang einer der Masterminds dieser Band. Power to the people.